Real Steel M6 Review – ein Messer in 4 Farbvarianten

Real Steel M6 – ein Messer, drei Werkzeuge, vier Farbvarianten.

Real Steel hat mir freundlicherweise drei Messer für Reviews zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür 🙂
Diese Marke ist ziemlich neu auf den Markt (seit 2013) und es gibt aktuell fünf Modelle in einigen Variationen. Sie kommen aus China, werden aber schon von einigen Shops hier In Deutschland verkauft. Ebenso führt beispielsweise SwissBianco auch einige Modelle und verkauft diese in den USA. Wer bei Youtube sucht, wird auch Videoreviews von FuwaForest, Stephan123321 und SwissBianco zu diesen finden.

Modelle

Hier stelle ich die beiden M6 Variante mit grüner und coyote Griffschale vor.
Das M6 gehört zur M-Serie „Multifunction and Rescue Knives“.

M6 Varianten

Geliefert wird es in einer schönen mattsilbernen Pappbox. Darauf findet sich neben dem Firmennamen die Homepageadresse www.realsteelknives.com und ein Aufkleber, der Aufschluss über das innenliegende Modell gibt. In meinem Fall M6 Green und Coyote.

In der Box befinden sich das Messer, was in einer Folientüte liegt und eine „Anleitung“. Darin sind noch einmal die wichtigsten Daten genannt (Maße, Material, die Garantiebestimmungen und eine kleine Bedankung für den Kauf). Die Texte sind in Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch und Italienisch gedruckt. So was habe ich bisher bei keinem asiatischen Messer dabei gehabt (weder bei Sanrenmu, Enlan/Bee, Ganzo, Navy Knives, Leen und bei Inron nur sehr viel einfacher).
Das Bild zeigt jetzt nur einen Teil der beigelegten Anleitung.

mit Anleitung

Die wichtigsten Daten:
Griffmaterial und Lock: G10, Linerlock an der Klinge, die Werkzeuge haben keinen Lock
Klingenlänge, – dicke und -material: Drop point, 84mm, 3,05mm, 8CR14MoV
Messerlänge (geschlossen / offen) und Gewicht: 113mm, 197mm 119g:
Zusatzfunktionen: Flaschenöffner, Seilschneider, Glasbrecher
Sonstiges: Clip (tip down), beidseitiger Daumenpin an der Klinge, bei den Zusatzwerkzeugen jeweils einer. Alle verwendeten Schrauben sind Torxschrauben und keine exotischen Arten, wie bei einigen anderen Messerherstellern.
Varianten: Die Griffschale gibt es in mehreren Farben in Kombination mit schwarz. Ich habe grün und coyote (ich nenne sie mal die Armeefarben) – es gibt aber auch noch rot und orange (die bunten Farben). Orange und rot wird man sicherlich am Tag besser finden, wenn es einem im Wald mal aus der Hand gleiten sollte.

M6 Messer komplett

Die Klinge ist gut zentriert und es gibt ein sattes Klacken des Linerlocks, wenn das Messer geöffnet wird und in der Endposition ist. Ein schönes Geräusch, was ich sehr gerne habe – dann weiß ich, dass der Lock gut sitzt, ohne hinzuschauen.
Hier sieht man noch etwas Öl an der Klinge, was ich nicht für die Bilder abgewischt habe. Das Messer kam so zu mir – es ist also alles ausreichend geschmiert „out of the box“.

Lock

Der Daumenpin zum Öffnen ist für mein Empfinden eine kleine Spur zu nahe an der Griffschale. Es gibt zwar eine kleine Vertiefung daran, damit man besser hinkommt, aber nach meiner Meinung hatte man die Griffschale dort etwas schmaler machen sollen oder den Pin noch den einen Millimeter, der noch vorhanden ist weiter nach außen setzen sollen.

Pin

Der Klingendaumenpin ist leider nicht ganz so daumenfreundlich (etwas scharfkantig) – da ist das Pindesign vom M21 sehr viel besser.
Auf der anderen Seite öffnet man das Messer auch nicht ständig, weshalb das noch kein großes Problem ist.

Pinvergleich

Der Clip geht nicht ganz bis zu Hälfte des Messers und ist jetzt am Anfang noch etwas fest. Ein Lanyardloch ist nicht vorhanden.

Clip

Ein schönes Detail ist, dass man den Clip auch auf die andere Messerseite montieren kann und diese Position durch eine kleine Platte abgedeckt ist. Das habe ich bisher noch bei keinem Messer gesehen, was sehr weit entfernt vom dreistelligen Kaufpreis liegt.

Platte

Damit man noch einmal eine Größenvorstellung des Messers bekommt, habe ich hier mal ein Gruppenbild gemacht:

Messersammlung

Die Klinge trägt auf der einen Seite den Firmenschriftzug und auf der Rückseite den Modellnamen und den Klingenstahl. Der Schriftzug ist ist hervorragend gelasert und auch die Details (wie am R) sind makellos.

Logo

Der Linerlock sichert die Klinge gut und springt etwa bis zur halben Klingenbreite heraus. Ich sehe hier einmal einen Bronze-Washer und der zweite ist ein silbernes Metall – Alu? Stahl? Edelstahl? Die Washer an den Werkzeugen sind jeweils zwei Bronzewasher.

Lock2

Die Griffschale besteht aus zwei Farben. Die oberer dünne Schicht ist schwarz und die untere, dickere ist farbig. Dadurch ergibt sich einen schöne zweifarbige Kombination.

M6 beide

Die G10 Griffschale hat eine feine Struktur und die Metallsegmente unter dem G10 schauen überall etwas hervor und haben eine leichte, nicht scharfkantige Zähnung. Dadurch liegt das Messer immer gut und sicher in der Hand, auch wenn es nass ist oder man mit dünnen Arbeitshandschuhen arbeitet. Die Verarbeitung und das Finish finde ich sehr gut.

Details

Bei den beiden ausklappbaren Werkzeugen ist kein Lock vorhanden, aber sie rasten leicht ein, wie ein Schweizer Taschenmesser. Auch diese verfügen über eine Daumenpin (ein anderes Design als der an der Klinge), was das öffnen mit einer Hand problemlos ermöglicht.
Es ist zum einen ein Gurtschneider und das zweite ist ein Dosen-/Flaschenöffner.

M6 viele Bilder

Tools

Der Glasbrecher ist etwas größer als beim M21, aber bei beiden Messern ist die Spitze extra gehärtet. Man kann ihn auch herausschrauben, wenn er stören sollte (z.B. mit einer Kneifzange).

Breaker

Die Qualität dieses Messers überzeugt, das Design mit den Farbvarianten sticht aus der Masse heraus und man bemerkt, dass hier auch große Sorgfalt bei der Qualitätskontrolle mit eingeflossen ist. Letzt genannter Punkt ist öfters ein Nachteil bei den asiatischen Herstellern, aber bei Real Steel wurde dabei alles richtig gemacht.
Real Steel hat mit diesen Messern einen sehr guten Einstand gefeiert und ich bin gespannt, was wir noch von dieser Marke hören werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s