Versandarten HongKong China Singapore Post oder Express EMS, DHL

Kostenloser Versand per normaler Post, per Einschreiben oder doch Expressversand?

Jeder der in Asien oder den USA kauft wird mit den verschiedensten Versandarten konfrontiert. Ich beschreibe hier mal die in Asien üblichen.

Viele Shops in Hong Kong versenden kostenlos und das, ohne Mindestbestellwert. Das ist erstaunlich, da sie das auch schon bei $1 Artikeln machen – daher wird einem dabei klar, wie günstig die Konditionen für den Shops sein müssen.

Zur Relation: Ein Brief von Deutschland nach Hong Kong kostet 1€, ein Großbrief 6€ (Stand 06.2012). Natürlich werden Businesskunden bessere Konditionen haben als Privatpersonen, aber so günstig wie Hong Kong / China Post werden sie wohl doch nicht sein.

Viele Hong Kong Shops wie zum Beispiel Dealextreme.com/DX.com, Kaidomain.com, Manafont.com oder Dinodirect.com bieten kostenlosen Versand an.

Eine Übersicht und meine Kauferfahrungen bei den verschiedenen Shops folgen noch.

Oft kann man gegen Aufpreis von um die $2-2,50 einen Versand als Einschreiben dazu wählen. Ab einem gewissen Kaufwert, ist der kostenlos dabei (bei Dealextreme/DX(Kaidomain ab $25,  Dinodirect ab $50).

Dann erhält man einen Trackingnummer kann die Sendung nachverfolgen. Oft funktioniert das aber nur bis es das Ursprungsland verlassen hat. Der Grund liegt darin, dass es in Deutschland einen neue Trackingnummer bekommt.

Man kann aber über diese Telefonnummer nachfragen, wie die neue Trackingnummer ist: 01802-302200 Es ist die Servicehotline der Deutschen Post.

Durch die Trackingnummer hat man zu mindest einen Anhaltspunkt, wo sie ist und kann die Lieferzeit dann auch besser einschätzen. Es passiert aber auch öfters mal, dass eine Sendung 2 Wochen man Flughafen von Hong Kong liegt, aber man sieht es an der Trackingnummer.

Hong Kong Post: Damit versendet z.B. DX.com, Manafont.com, Kaidomain.com, Lightake.com

Hong Kong Post benötigt in der Regel die längste Zeit der drei gängigen Postunternehmen. Hier rechne ich mit 4-5 Wochen Lieferzeit.

Eine Ausnahme stellt solarforceflashlight-sales.com /früher solarforce-sales.com) da. Dieser Shop beklebt die Umschläge mit Briefmarken (also keine per PC erstellten Portoaufkleber) und diese Sendungen sind oft nach 3 Wochen da. Vermutlich weil sie nicht in riesigen Containern auf den Versand warten, sondern mit der normalen Post befördert werden.

China Post: Damit versendet z.B. Dinodirect,com

China Post ist etwas schneller als Hong Kong Post, aber langsamer als Singapore Post. Hier rechne ich mit 3,5-4 Wochen Lieferzeit.
DEn Vorteil bei Chinapost sehe ich auch darin, dass das Tracking auch per DHL Homepage geht. Das funktioniert aber noch nicht perfekt. Man sieht zwar, wann die Sendungen nach Deutschland kommen, aber ab dann funktioniert es nicht weiter. Beispielsweise liegen bereits einzelne Produkte seit Wochen bei mir, obwohl sie laut DHL Tracking noch in Frankfurt sein sollen.

Singapore Post: Damit versendet z.B. INTL-Outdoor.com

Diese Versandart ist schon seit längerem die schnellste Post in Asien. Vermutlich ist sie etwas teurer als die anderen, aber dafür nicht so überlastet. Hier rechne ich mit ca. 3 Wochen Lieferzeit.

Diese lange Lieferzeit kann sehr nervenraubend sein, vor allem wenn es eine heiß ersehnte Taschenlampe ist, ein neues Taschenmesser, was es in Europa nicht gibt oder ein Multitool, was man schon immer haben wollte. Aber sie ist kostengünstig bis kostenlos

Expressversand: DHL, EMS

Wer diese lange Wartezeit nicht abwarten will, hat oft die Möglichkeit einen Expressservice zu wählen. Beachtet bitte, dass diese Versandarten nicht günstig sind. In der Regel kann man ca. 14€ pro Kil0gramm Gewicht rechnen bei EMS, DHL ist etwas teurer ca. 18€ pro Kilogramm.

Dafür sind die Sachen aber ca. 4 Tage nach dem Versand bei euch oder beim Zoll. Hier kommt jetzt der Vorteil von DHL zum Tragen: Ihr bezahlt die Abgaben (ab einem Wert von 22€ Einfuhrumsatzsteuer, ab 150€ kommt noch Zollabgaben hinzu) direkt an der Tür und DHL verlangt keinerlei Gebühren für die Zollabwicklung.

FedEx, und UPS verlangen dafür eine Gebühr.

EMS ist ein Sonderfall. Wenn es per EMS Hong Kong kommt, wird es an die Gesellschaft der Schnellkuriere (GdSk) übergeben, die für die Zollabwicklung eine Gebühr von ca. 25€ verlangen. So wird die die günstige Lampe, oft sehr schnell teuer. Pakete die in anderen asiatischen Ländern per EMS geordert werden, müssen nicht zwangsläufig an die GdSk übergeben werden.

Allerdings kann man die Verzollung auch selber vornehmen, was aber einiges an Dokumenten mit sich bringt. Ich empfehle daher diese Seite:

http://www.blog.oscg.eu/2011/02/selbstverzollung-bei-der-gdsk/

So kann man die 25€ sparen, muss ich aber die Dokumente rechtzeitig ausfüllen und versenden. Damit wird das Paket von der GdSk an den Zoll übergeben.

Dennoch muss man dann noch mal zum Zoll, da der Warenwert wohl über den 22€ liegt (wer zahlt schon bei einem günstigen Gegenstand mehr Porto als die Ware wert ist). Diesen Weg spart man sich auch bei DHL, da sie die Gebühr auslegen und nachher an der Tür kassieren. Von daher kann sich DHL oft lohnen.

Advertisements

4 Kommentare zu “Versandarten HongKong China Singapore Post oder Express EMS, DHL

  1. Thomas sagt:

    Noch eine Info zur China Post:

    Wenn ein Paket per China Post im internationalen Paketzentrum in Frankfurt angekommen (IPZ-FFM) ist, wird eine neue Trackingnummer vergeben (deshalb gibt es danach keine weitere Trackinginfo mehr). Diese neue Nummer findet man jedoch über die DHL-Sendungsverfolgung in der obersten Tabelle als „UPU Code / Matchcode“. Kleinere Pakete werden dann als eingeschriebener Großbrief weiterversandt (Trackingnummer RG…DE), welche sich auf http://www.post.de bei der Briefsendungsverfolgung weiter verfolgen lassen (inkl. Auslieferungsbeleg).

  2. Kay sagt:

    EMS Express von China nach Deutschland zu langsam

    Nach meiner Erfahrung sollte man eilige Briefe nicht per EMS von China nach Deutschland verschicken. Es kostet derzeit 248 RMB. Die Sendung sollte nach 4-5 Werktagen angekommen sein.
    Der Tracking Service zeigte, dass die Sendung nach vollen 14 Tagen noch nicht einmal die Ausgangsstadt Shenzhen verlassen hatte. Bei abgelegenen kleinen Städten könnte es noch langsamer sein.

  3. Andi Ledergerber sagt:

    Der Grund warum die Shops kostenlos versenden können, ist der dass China als Entwicklungsland gilt und darum bei der internationalen Briefbeförderung (und diese Bestellungen sind in aller Regel „grosse Briefe“) massiv bevorzugt werden was die Kosten betrifft. Ich bestelle selber gerne in solchen Shops aber finden den Umstand doch etwas Wettbewerbsverzerrend …

    • buwuve sagt:

      Hallo Andi,
      ich war im Urlaub und hatte danach auch noch einiges zu tun, daher die späte Freischaltung Deines Beitrags. Bei der Versandart Brief gibt es aber international auch andere Regeln. Schau Dir einfach mal die Deutsche Post an. Der internationale Großbrief kostet aktuell 3,70€ und die erlaubten Maße unterscheiden sich deutlich vom nationalen Großbrief (der darf 2cm dick sein), Großbrief international: L: min. 14cm
      B: min. 9cm, L+B+H = max. 90cm. In den bekommt man also auch ziemlich viel rein und es dürfen auch feste Karton sein.
      Aus Asien bekomme ich zu 98% Polsterumschläge, lediglich einige Shop bei Aliexpress versenden in festen Kartons.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s