Sanrenmu LB T01-A Rettungsmesser – Vorstellung

Ich stelle euch hier eines meiner Lieblingsmesser aus dem Hause SANRENMU vor – das Modell LB T01-A. Ich habe es in der schwarzen Version, es gibt das Messer aber auch noch mal in grau. Ich kürze in dem weiteren Review Sanrenmu mit SRM ab, da man diese Abkürzung auch oft im Internet finden kann.

Geliefert wird es in der gängigen SRM Verpackung (Kunststoff und Pappkombination), wobei ich sagen muss, dass ich bisher noch nie eine Verpackung hatte, die wirklich im perfekten Zustand war. Der Kunststoff hat immer leichte Kratzer und sieht daher nicht so schön aus.

Das Messer ist sehr scharf und liegt gut in der Hand. Die Klinge hat kein Klingenspiel und die Locks schließen sauber und sicher. Es hat ein Lanyardloch, wenn man z.B. einen Paracordlanyard befestigen möchte.

Fakten:

Länge (geschlossen)  Länge (geöffnet) Breite Klingenlänge  Klingenstärke Gewicht 
93mm 166mm 12,2mm (ohne Klipp) 72mm 2,53mm 92g
Lock-Mechanismus Stahlart  Griffmaterial Zubehör 
Double Check Linerlock 8Cr13MoV (57-58HRC) Anodiziertes Aluminium Klipp (beidseitig montierbar, tipp-down

Besonderheiten:
Beidseitiger Daumenpin, Zusatzwerkzeug, Glasbrecher

Sanrenmu gibt einigen Messern noch einen Zweitnamen – dieser lautet bei hier Emergency Escape (Notausstieg), was auch zeigt, wofür dieses Messer entwickelt wurde. Es ist ein Notfallmesser und verfügt über einige Feature, die ich noch näher erläutern werde.

Das A signalisiert die Besonderheit der Klinge – sie hat einen Wellenschliffteil (serrated). Es ist auch ohne den Wellenschliff erhältlich und heißt dann einfach nur T01.

Den Wellenschliff finde ich bei einen Notfallmesser persönlich besser, da ich mir vorstellen kann, dass man damit einen Gurt besser schneiden kann, als mit einer glatten Klinge – vor allem wenn man etwas in Panik ist (die paar Spitzen der Welle „verhacken“ sich ja etwas im Gurt).
Das Messer kann mit dem beidseitigen Daumenpin geöffnet werden oder mit beiden Händen – die Mulde in der Griffschale ist recht tief, so dass man die Klinge problemlos mit den Fingern greifen kann. Das ist notwendig, wenn man die Daumenpins entfernt. Warum dies erforderlich sein könnte, hängt mit dem Deutschen Waffengesetz zusammen und ich gehe im letzten Abschnitt des Reviews darauf ein.

Der Lockmechanismus:
Das Messer hat an der Klinge nicht nur einen Linerlock, sondern einen „Double-check Liner Lock II“. Das bedeutet, dass man bevor man die Klinge einklappen kann, sowohl den normalen Linerlock betätigen muss als auch den zweiten kleinen „double check“ Hebel betätigen muss. Erst jetzt lässt sich die Klinge einklappen.
Damit ist ein versehentliches einklappen nahezu unmöglich.


Zusatzwerkzeug:

Neben der Klinge besitzt das Messer noch drei Helfer.
Die ersten beiden werden wie beim bekannten Schweizer Taschenmesser ausgeklappt, aber sie verfügen auch jeweils über einen Linerlock.
Es ist einmal ein Gurtschneider/Seilkapper und vermutlich kann man damit auch Kleidung auftrennen.
Das zweite ist eine Kombination aus Flaschenöffner und Schraubenzieher, so wie ihn viele Messer haben
Das letzte ist der Glasbrecher. Er ist sehr kurz gehalten, was sehr praktisch ist, da er so beim Tragen in der Tasche nicht stört und auch nichts kaputt macht, wenn man etwas vorsichtig ist. Ich würde es trotzdem nicht in der Nähe des Handys in der Reisetasche transportieren – nicht das sich doch Glasbrecher und Display zu Nahe kommen.
Es sieht so aus als ob man den Glasbrecher mit einer Zange herausdrehen kann – wenn er also doch stört und nicht es nicht als Notfallmesser genutzt werden soll, kann man das also lösen.
Bisher habe ich den Glasbrecher noch nicht benutzt, kann also nicht sagen, ob er gut funktioniert.

Der Gürtelklipp kann beidseitig montiert werden.

Mein persönliches Fazit:
Ein schönes Messer, das durch seine Zusatzfeatures einiges zu bieten hat. Es ist äußerste scharf und durch den Double Check Linerlock, ist die klinge optimal gesichert.
Für mich ist es eine optimale Ergänzung für das Auto. Da ich davon überzeugt bin, dass es mir auch in der Notfallsituation hilfreich sein wird. Die Qualität des Messers ist hervorragend, wenn man eventuelle kleine optische Makel verkraften kann.
Näheres dazu in Post 2 – da es nicht in den Review gehört.

Rechtliche Hinweise:
Das Messer fällt in Deutschland unter das Führungsverbot, da es zwei Daumenpins besitzt und damit ein Einhandmesser ist (kann man einer Hand geöffnet und festgestellt werden). Nähere Informationen findet ihr hier und hier, sowie im Waffengesetz (der wohl wichtigste Paragraph bezüglich Führungsverbot und Ausnahmen (z.B. wegen speziellen Beruf) ist §42a WaffG).

Ob es durch das Entfernen des Daumenpins automatisch zum Zweihandmesser wird, kann ich nicht beurteilen und liegt im Ermessensspielraum von der Polizei, wenn es zu einer Kontrolle kommt.

Es ist zum Zeitpunkt der Kontrolle ohne Daumenpin zwar kein Einhandmesser mehr (im Sinne der Verwendbarkeit), es kann aber sein, dass der Gesetzgeber bzw. die Polizei als ausführendes Organ es so auslegt, dass es es zum Herstellungszeitpunkt ein Einhandmesser war und immer eines sein wird, egal was man damit macht.

Versandarten HongKong China Singapore Post oder Express EMS, DHL

Kostenloser Versand per normaler Post, per Einschreiben oder doch Expressversand?

Jeder der in Asien oder den USA kauft wird mit den verschiedensten Versandarten konfrontiert. Ich beschreibe hier mal die in Asien üblichen.

Viele Shops in Hong Kong versenden kostenlos und das, ohne Mindestbestellwert. Das ist erstaunlich, da sie das auch schon bei $1 Artikeln machen – daher wird einem dabei klar, wie günstig die Konditionen für den Shops sein müssen.

Zur Relation: Ein Brief von Deutschland nach Hong Kong kostet 1€, ein Großbrief 6€ (Stand 06.2012). Natürlich werden Businesskunden bessere Konditionen haben als Privatpersonen, aber so günstig wie Hong Kong / China Post werden sie wohl doch nicht sein.

Viele Hong Kong Shops wie zum Beispiel Dealextreme.com/DX.com, Kaidomain.com, Manafont.com oder Dinodirect.com bieten kostenlosen Versand an.

Eine Übersicht und meine Kauferfahrungen bei den verschiedenen Shops folgen noch.

Oft kann man gegen Aufpreis von um die $2-2,50 einen Versand als Einschreiben dazu wählen. Ab einem gewissen Kaufwert, ist der kostenlos dabei (bei Dealextreme/DX(Kaidomain ab $25,  Dinodirect ab $50).

Dann erhält man einen Trackingnummer kann die Sendung nachverfolgen. Oft funktioniert das aber nur bis es das Ursprungsland verlassen hat. Der Grund liegt darin, dass es in Deutschland einen neue Trackingnummer bekommt.

Man kann aber über diese Telefonnummer nachfragen, wie die neue Trackingnummer ist: 01802-302200 Es ist die Servicehotline der Deutschen Post.

Durch die Trackingnummer hat man zu mindest einen Anhaltspunkt, wo sie ist und kann die Lieferzeit dann auch besser einschätzen. Es passiert aber auch öfters mal, dass eine Sendung 2 Wochen man Flughafen von Hong Kong liegt, aber man sieht es an der Trackingnummer.

Hong Kong Post: Damit versendet z.B. DX.com, Manafont.com, Kaidomain.com, Lightake.com

Hong Kong Post benötigt in der Regel die längste Zeit der drei gängigen Postunternehmen. Hier rechne ich mit 4-5 Wochen Lieferzeit.

Eine Ausnahme stellt solarforceflashlight-sales.com /früher solarforce-sales.com) da. Dieser Shop beklebt die Umschläge mit Briefmarken (also keine per PC erstellten Portoaufkleber) und diese Sendungen sind oft nach 3 Wochen da. Vermutlich weil sie nicht in riesigen Containern auf den Versand warten, sondern mit der normalen Post befördert werden.

China Post: Damit versendet z.B. Dinodirect,com

China Post ist etwas schneller als Hong Kong Post, aber langsamer als Singapore Post. Hier rechne ich mit 3,5-4 Wochen Lieferzeit.
DEn Vorteil bei Chinapost sehe ich auch darin, dass das Tracking auch per DHL Homepage geht. Das funktioniert aber noch nicht perfekt. Man sieht zwar, wann die Sendungen nach Deutschland kommen, aber ab dann funktioniert es nicht weiter. Beispielsweise liegen bereits einzelne Produkte seit Wochen bei mir, obwohl sie laut DHL Tracking noch in Frankfurt sein sollen.

Singapore Post: Damit versendet z.B. INTL-Outdoor.com

Diese Versandart ist schon seit längerem die schnellste Post in Asien. Vermutlich ist sie etwas teurer als die anderen, aber dafür nicht so überlastet. Hier rechne ich mit ca. 3 Wochen Lieferzeit.

Diese lange Lieferzeit kann sehr nervenraubend sein, vor allem wenn es eine heiß ersehnte Taschenlampe ist, ein neues Taschenmesser, was es in Europa nicht gibt oder ein Multitool, was man schon immer haben wollte. Aber sie ist kostengünstig bis kostenlos

Expressversand: DHL, EMS

Wer diese lange Wartezeit nicht abwarten will, hat oft die Möglichkeit einen Expressservice zu wählen. Beachtet bitte, dass diese Versandarten nicht günstig sind. In der Regel kann man ca. 14€ pro Kil0gramm Gewicht rechnen bei EMS, DHL ist etwas teurer ca. 18€ pro Kilogramm.

Dafür sind die Sachen aber ca. 4 Tage nach dem Versand bei euch oder beim Zoll. Hier kommt jetzt der Vorteil von DHL zum Tragen: Ihr bezahlt die Abgaben (ab einem Wert von 22€ Einfuhrumsatzsteuer, ab 150€ kommt noch Zollabgaben hinzu) direkt an der Tür und DHL verlangt keinerlei Gebühren für die Zollabwicklung.

FedEx, und UPS verlangen dafür eine Gebühr.

EMS ist ein Sonderfall. Wenn es per EMS Hong Kong kommt, wird es an die Gesellschaft der Schnellkuriere (GdSk) übergeben, die für die Zollabwicklung eine Gebühr von ca. 25€ verlangen. So wird die die günstige Lampe, oft sehr schnell teuer. Pakete die in anderen asiatischen Ländern per EMS geordert werden, müssen nicht zwangsläufig an die GdSk übergeben werden.

Allerdings kann man die Verzollung auch selber vornehmen, was aber einiges an Dokumenten mit sich bringt. Ich empfehle daher diese Seite:

http://www.blog.oscg.eu/2011/02/selbstverzollung-bei-der-gdsk/

So kann man die 25€ sparen, muss ich aber die Dokumente rechtzeitig ausfüllen und versenden. Damit wird das Paket von der GdSk an den Zoll übergeben.

Dennoch muss man dann noch mal zum Zoll, da der Warenwert wohl über den 22€ liegt (wer zahlt schon bei einem günstigen Gegenstand mehr Porto als die Ware wert ist). Diesen Weg spart man sich auch bei DHL, da sie die Gebühr auslegen und nachher an der Tür kassieren. Von daher kann sich DHL oft lohnen.

Erfahrungen mit den Hong Kong Shops

Hier stelle ich euch einige Shops vor, bei denen ich schon gekauft habe. Bei jedem Shop habe ich mind. 3 mal bestellt, bei einigen 10 mal und bei einigen Shops habe ich bereits über 30 Orders getätigt.

Wichtig:

Es ist nicht alles Gold was glänzt. Wenn es Produkte gibt von westlichen Marken zu extrem günstigen Preisen, würde ich in der Regel davon ausgehen, dass es keine originale sind.

Das trifft vor allem im Messerbereich zu. Ein Extreme Ratio Messer für 5€ ist ja schon mehr als dreist – vor allem da diese Messer sonst erst ab ca. 130€ beginnen und es nie das Design gab, was die HongKong Shops anbieten, aber auch bei Messern von Chris Reeeve (ich sag nur Sebenza), Gerber, Böker, CRKT und Buck fallen darunter. Vergleicht daher ein Originalbild und dann das Shopbild, wenn der Preis durchaus realistisch erscheint.

Die Liste wird kontinuierlich aktualisiert.

DX.com (neues Design)

dealextreme.com (altes Design)

Die Mutter aller Hong Kong Shops. Das Sortiment umfasst mehrere 100.000 Artikel. Wer neben Taschenlampen, Akkus und Zubehör auch andere Sachen sucht, ist hier genau richtig z.B. Iphonezubehör, Kabel für Audio und PC (also SAT, Banenstecker, Cinchkabel).

Besonderheit: Wenn man 3 oder mehr gleiche Artikel kauft, kann man einen Staffelpreis bekommen. Dafür muss in der Kaufabwicklung BULKRATE gewählt werden, was $1,70 Aufpreis kostet. Dafür erhält man aber einen Versand als  Einschreiben. Ob sich das für einen lohnt, hängt von den bestellten Menge ab. Oft ist der Staffelpreis + $1,70 günstiger als wenn man BULKRATE nicht aktiviert. Zusätzlich hat man noch das Einschreiben als Vorteil.
Versandkosten
:  Keine
Bezahlmöglichkeiten
: Paypal, Kreditkarte, Opus Payment
Lieferzei
t: Oft dauert es bis zu 7 Tage, bis die Ware versendet wird. Das liegt daran, dass DX kein Lager unterhält, sondern die Sachen zugeliefert bekommt. Es unterhält ein Lager in den USA, eines in Großbritannien. Wenn man dort direkt bestellt, ist die Lieferzeit weit kürzer, aber das Lager ist stark begrenzt. Viele Produkte sind bereits vergriffen, da DX es nur 1-2 mal pro Jahr auffüllt. Daher wird wohl das meiste doch aus HongKong kommen.
Bei Bestellungen aus HongKong sollte man insgesamt ca. 5 Wochen einplanen. Aus Großbritannien kann es innerhalb von 10 Tagen da sein.
Links
Taschenlampen, Taschenlampenzubehör wie Akkus, O-Ringe und Treiber, Holster, Taschenmessern & Multitools
Coupons und Rabatte: Gibt es nicht bei Dealextreme, außer bei den wöchentlichen Deals ist es etwas heruntergesetzt und dann nur für ein festes Kontingent.

www.Dinodirect.com

Dinodirect hat auch alles Mögliche. Neben Taschenlampen und Taschenmessern auch Bekleidung und zahlreiche weitere Dinge. Bei den Taschenmessern sind oft falsche Titel vergeben  z.B. steht bei vielen Extreme ratio im Titel und es ist ein Enlan Messer – das steht auch deutlich auf der Verpackung und dem Messer auf dem Bild. Wenn man sich etwas auskennt, ist es nicht schwer, das Messer richtig zuzuordnen.
Die Preise sind recht unterschiedlich. Wenn Sie etwas im Angebot haben, sind die Preise weit besser als bei anderen Shops. Öfters gibt es aber beim normalen Sortiment sehr hohe Preise.
Dieser Shop bietet öfters auch hochwertige Lampen von Jetbeam, Fenix, Balder zu unglaublichen Preisen an. Zuerst war ich auch skeptisch, aber in einigen Foren haben User gekauft, die ich auch selber kenne und die Echtheit bestätigt durch den Vergleich mit dem original, der Seriennummer auf der Herstellerseite usw.
Versandkosten
:  Keine. Bei Expressservice kommt es auf das Gewicht an
Bezahlmöglichkeiten: Paypal, Kreditkarte
Lieferzeit: Oft werden Produkte innerhalb von 2-3 Tagen versendet, so dass sie nach ca. 3-4 Wochen da sind.
Besonderheit
: Oft gibt es Coupons, mit denen man zwischen 5-10% spart.
Man wird über jeden Schritt informiert, bekommt per Email ein Bild der versendeten Ware zugemailt und auch einige Wochen nach dem Versand wird noch mal per standardisierter Email nachgefragt, ob alles angekommen ist.

Nach meinem Geschmack einer der besten Hong Kong Shops zur Zeit.
Links
: Taschenlampen, Taschenlampenzubehör, Taschenmessern.
Coupons und Rabatte:
Gibt es recht oft, aber zeitlich begrenzt z.B. bis Ende des Monats. 5% sind immer drinnen, wenn man etwas n den Warenkorb legt, aber die Kaufabwicklung bei Paypal abbricht. Wenn man dann innerhalb von 24 Stunden den Kauf beendet, erhält man einen 5% Coupon.

Kaidomain.com

Sehr ähnlich wie DX/dealextreme. Soweit ich weiß, waren es mal Geschäftspartner, aber dann haben sie sich getrennt und Kaidomain ist entstanden.
Das Sortiment ist lange nicht so umfangreich wie bei DX, sondern eher spezialisiert. Hier findet man viele tolle Produkte rund um Treiber, Sternplatinen usw.
Versandkosten
:  Keine
Bezahlmöglichkeiten: Paypal, Kreditkarte
Lieferzeit: Oft werden Produkte innerhalb von 4 Tagen versendet, so dass sie nach ca. 4-4,5 Wochen da sind.
Coupons und Rabatte: Gibt es nicht und ich bestelle dort seit ca. 5 Jahren.

www.manafont.com

Manafont bietet viele interessante Sachen aus dem Bereich Taschenlampen und deren Zubehör an. Die Messerkategorie ist nicht all zu umfangreich.
Besonders gut finde ich das 3 Mode XM-L T6 Drop-In (ohne Blinkmodi). Es ist das wohl hellste auf dem Markt, wenn ich mal die Edel-Drop-Ins von Torchlab und Malkoff herausnehme. Es wird mit über 3,5 Ampere angesteuert, einige sogar mit über 4 Ampere.
Nachteile:
Die Produkte sind nicht sonderlich gut sortiert. Taschenmesser sind z.B. unter Handy-Tools zu finden und machen dort ungefähr 95% aus der Gruppe aus. Daher sollte man die Suchfunktion nutzen, wobei aber immer mal auch was nicht gefunden wird.
Versandkosten:  Keine
Bezahlmöglichkeiten: Paypal, Kreditkarte
Lieferzeit: Oft werden Produkte innerhalb von 3 Tagen versendet, so dass sie nach ca. 3-4 Wochen da sind. Es ist nach Dinodirekt der schnellst Hong Kong Shop.
Links
: Taschenlampen & Taschenlampenzubehör, Taschenmessern.
Coupons und Rabatte:
Gibt es nicht mehr. Am Anfang gab es die noch ab und zu,  um den Shop bekannt zu machen, aber seit ca. 18 Monaten habe ich keine mehr gesehen.