UniqueFire UF-2100 XM-L T6, 1x 18650, Flood

Bei Dinodirect gibt es eine nette Lampe, die ich hier mal kurz vorstellen möchte: Die UniqueFire UF-2100 mit XM-L LED. Sie scheint beinahe baugleich zu sein mit der FandyFire 2100, die es mit XP-G LED gibt.
Hersteller ist HWAWYS, die auch schon für UltraFire produziert haben.

Gekauft habe ich sie bei Dinordirect:

Uniquefire UF2100 3 Mode Varainte wobei sie die jetzt mit diesen 3 Modi haben: High, mid, low.

Dort gibt es auch die Uniquefire UF2100 5 Mode

Modell:Uniquefire UF2100
Modi: High, Low, Strobe
Akkuart: 1x 18650
Besonderheiten/Zubehör: GITD Tailcap, Handschlaufe

Länge: 11,94cm, Durchmesser: 2,34cm

Ich habe zwei dieser Lampen gekauft (das mache ich oft bei Sachen, die mir interessant erscheinen), kann daher auch diese beiden vergleichen.

Die Lampe kommt in Luftpolsterfolie verpackt und in einem dünnen Pappkarton – wie üblich bei 95% der Lampen aus den Chinashops.

Erster Eindruck:
Sehr schöne mattschwarze Lampe mit GITD Tailcap.
Bei einer sind die O-Ringe gut gefettet, bei der anderen nicht. Die Gewinde sind sauber geschnitten (bei beiden war noch ein kleiner lockerer Metallspan am Gewinde, mehr aber auch nicht). Die O-Ringe am Gewinde sehen etwas dünn aus – also kein Einsatz bei stärkerem Regen oder vernünftige O-Ringe einsetzten.
Die Schriftzüge sind sauber gedruckt, die Feder an der Pill gut gelötet, die Gewinde laufen recht ordentlich. An der Tailcap gibt es keine Feder, sondern eine Messingscheibe – auch unter der ist keine Feder, sondern sie liegt auf einer kleinen runden Platine auf, auf deren Rückseite sich der Clicky befindet.
Die LED ist recht zentriert (siehe Bild).
Das Batterierohr ist sauber anodisiert, bis auf einen kleinen Kratzer.

Ohne Lanyard (ist ein 0815 Lanyard), ist sie auch Tailstandfähig, wenn auch etwas wackelig. Mit Lanyard ist sie sehr wacklig im Tailstand.
Wer gerne Paracordlanyards nutzt, kann diese auch hier verwenden (die Spalten an der Tailcap sind groß genug).

Die Krone vorne ist nur ganz minimal scharfkantig (ein Loch in die Jacke wird man damit nicht bekommen). Farblich finde ich sie einen schönen Kontrast zur mattschwarzen Lampe. Sie hält nicht das die Linse, sondern ist einfach nur aufgeschraubt.

Modi:
Ich bevorzuge zwar high, mid, low, aber die Lampe gibt es leider so nicht bei Dinodirect. In einem anderen Forum wurde zwar berichtet, dass ein Nutzer diese Kombination haben soll, aber es wurde nie ein Shop genannt, der diese vertreibt (bei den gängigen Chinashops habe ich sie nicht gefunden) und der Nutzer hat dazu auch keine Aussage mehr getroffen.
Ich habe folgende Werte gemessen (Akku: Samsung ICR 18650-24E mit 4,09V): High 2,84A, low 0,14A. Sie verfügt weiterhin über Mode Memory.
Bei high kommt also ordentlich Licht raus und low ist gut nutzbar, wenn man noch ein Buch lesen will und die Lampe recht nahe bei sich aufstellt.
Bei allen Modi ist ein leichtes fiepen von der Elektronik zu hören (bei low bis ca, 15cm Entfernung, bei high bis ca. 40cm Entfernung – natürlich nur, wenn keine Nebengeräusche vorhanden sind). Seltsamerweise ist es bei high etwas lauter als bei low (bei allen Lampen, die sonst das Fiepgeräusch haben, ist es bei high nicht hörbar, sondern nur bei low oder mid).
Das ist aber nur ein kleiner Makel, da man ja normalerweise Nebengeräusche hat und die Lampe weiter als 40cm vom Ohr entfernt ist.

Die Lampe ist nicht geregelt. Mit einem komplett vollen Samsung Akku messe ich 3,37A.
Nach 10 Minuten auf high war die Temperatur noch etwas höher (da war sie auch für meine Hände recht hoch). Da ich kein Temperaturmessgerät habe, kann ich hier leider keine Werte nennen, sondern nur subjektive Werte liefern.
Sie verfügt über keine Schutzschaltung, wenn der Akku sich dem Ende nähert.

Bei dem Bild sind die Tailcaps von beiden Lampen zu sehen, damit ihr sowohl Innen als auch Außen seht.

Der Clicky stammt von der Marke OMTEN Modell HS008C. Technische Daten (z.B. für wie viel Ampere er geeignet ist) könnte ich nicht darauf finden.

Das Lichtbild weißt einige Ringe auf, was ich aber eigentlich ganz gut finde, da damit eine gewisse Abstufung vorhanden ist. Ich kenne von anderen Lampen, dass das Lichtbild sehr schwammig ist, was ich nicht also optimal ansehe.
Die LED sitzt in einer großen Messingpill, wodurch die Wärme gut an das Gehäuse abgegeben wird. Nach ca.7 Minuten ist der vordere Bereich der Lampe schon extrem warm – ich kann ihn noch gut anfassen. Menschen mit etwas empfindlichen Händen, könnte sie aber schon zu heiß sein. Der hintere Teil der Lampe ist auch schon merklich erwärmt.

Wer spezielle Fragen hat oder Bilder benötigt – schreibt es einfach oder schreibt eine PN an mich. Beamshots kann ich leider nicht bieten, da die Kamera das nicht hinbekommt oder ich zu doof dafür bin. Ich werde mich aber mal an diesem Wochenende noch mal damit beschäftigen.

Mein persönliches Fazit:
Eine nützliche XM-L Lampe, die von den Maßen her in alle Taschen passt, sehr viel Licht für die Größe gibt und deren Bauqualität für den Preis recht gut ist. 3 Modi und Memory sind eine gute Kombination, auch wenn mir ein mid lieber wäre als strobe.
Bei dem Preis ist es aber definitiv ein extrem guter Kauf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s